Junge GPED

Hinweis: Diese Seite befindet sich noch im Aufbau!
Die „Junge GPED“ bietet ein Forum für Doktorand:innen innerhalb der deutschsprachigen Philosophie- und Ethikdidaktik. Sie soll dazu dienen, deren Forschung sichtbarer zu machen, indem u.a. laufende und kürzlich abgeschlossene Promotionsprojekte auf den Seiten der GPED präsentiert werden. Vor allem aber soll sie den inhaltlichen Austausch und die Vernetzung der Doktorand:innen über die verschiedenen Hochschulstandorte in Deutschland, Österreich und der Schweiz fördern. Zu diesem Zweck soll es in regelmäßigen Abständen selbstorganisierte Workshops geben, im Rahmen derer der Stand der Arbeiten vorgestellt oder gemeinsame Sachfragen oder Forschungsmethoden diskutiert werden können.

Kontakt für Austausch, Vernetzung und Organisation von Veranstaltungen

Doktorand:innen sowie fortgeschrittene Master-Studierende, die eine Promotion im Bereich der Philosophie- und Ethikdidaktik anstreben und gern bei der AG mitmachen möchten, können sich per E-Mail an die Leiter:innen wenden. Sie werden dann in den E-Mail-Verteiler aufgenommen. Das gilt auch, wenn Sie als ‚Nachwuchswissenschaftler:in‘ in der Philosophie- und Ethikdidaktik selbst eine Veranstaltung planen und diese gern an die AG anbinden möchten.

Vorstellung von Promotionsprojekten

‚Nachwuchs‘forscherinnen innerhalb der Philosophie- und Ethikdidaktik im deutschsprachigen Raum, die ihr laufendes oder innerhalb der letzten 6 Monate abgeschlossenes Promotionsprojekt auf den entsprechenden Seiten der GPED präsentieren möchten, senden bitte eine E-Mail mit folgenden Angaben an die AG-Leitung:
· Vor- und Nachname, ggf. Institution
· E-Mail-Adresse
· Kurz-Vita inkl. Forschungsinteressen (Fließtext, max. 50 Wörter)
· Skizze des Forschungsvorhabens (ca. 400 Wörter)
· Ggf. Foto

AG-Leitung

Nils Höppner, M.Ed. (nils.hoeppner@uni-muenster.de)